Samsung Galaxy S6 vs. iPhone 6 – Der ultimative Vergleich

Das Samsung Galaxy S6 und das iPhone 6 sind die aktuellen Top-Modelle unter den Smartphones. Beide gehen weg wie warme Semmeln. Und beide sind natürlich voll ausgestattet mit dem besten, was die Technik aktuell zu bieten hat. Wie schlagen sich iPhone 6 und Samsung Galaxy S6 aber im Vergleich? Diese Frage beantwortet dieser Artikel. Einen direkten Vergleich der technischen Daten gibt’s am Ende des Artikels

iPhone 6 und Samsung Galaxy S6

iPhone 6 und Samsung Galaxy S6 im Vergleich

Der Kampf der Titanen, so könnte man den Vergleich der beiden Highend-Smartphones von Samsung und Apple ebenso nennen. Seit dem Marktstart des ersten Galaxy S von Samsung muss sich das Oberklasse-Modell der Koreaner dem Konkurrenten von Apple stellen. Dabei sehen sich das Galaxy S6 und das iPhone 6 diesmal verblüffend ähnlich.

Design – schick, edel, ähnlich

Zwar ist das Samsung Galaxy S6 kein optischer Klon des iPhone 6, doch ähneln sich die beiden Modelle diesmal wohl mehr als sonst. Kaum verwunderlich, denn auch bei Samsung hat man längst erkannt, was Apple anfasst, wird zu Gold und kann daher auch für Samsung nicht schlecht sein. Schaut man sich die Unterseite der beiden Smartphones genauer an, sieht man, dass selbst die Öffnung für Lautsprecher und Mikrofon fast an der gleichen Stelle sitzen.

Lediglich die leicht angeschliffenen Rundungen der Seiten, sowie die unterschiedliche Form des Homebuttons unterscheiden das Galaxy S6 vom iPhone 6. Beide Geräte glänzen in Puncto Design und Verarbeitung. Das iPhone 6 vermittelt jedoch, wenn auch nur marginal, ein etwas wertigeres Gefühl, da es wie „aus einem Guss“ wirkt. Allerdings ist das Jammern auf höchstem Niveau. Denn Samsungs Galaxy S6 besticht ebenfalls mit einem fließenden Übergang des Displayglases zum Gehäuse.

iPhone 6

Das iPhone 6 in Silber. (Bild: Apple)

Der Geschwindigkeitsvergleich

Dem technischen Datenblatt nach ist das Galaxy S6 von Samsung mit dem verbauten Achtkern-Prozessor weit schneller als das iPhone 6 von Apple. Doch letztlich lassen die technischen Daten allein keine Rückschlüsse auf die alltägliche Geschwindigkeit zu. Zumal Apple die Leistung des mobilen Betriebssystems iOS stets auf die eingebaute Hardware optimiert. Vergleicht man beide Modelle im bekannten AnTuTu Benchmark schlägt das Galaxy S6 von Samsung mit über 68000 Punkten das iPhone 6 jedoch bei weitem, das hier auf respektable 52000 Punkte kommt. Damit ist das Galaxy S6 das bisher schnellste Smartphone auf dem Markt. Auf beiden Geräten sind im Alltag jedoch keine Hänger oder Aussetzer festzustellen. Stets reagieren sowohl das iPhone 6 und das Galaxy S6 prompt auf Eingaben.

Display – scharf, schärfer, ultrascharf

Während das iPhone 6 über eine Displayauflösung von 1334 x 720 Pixeln beziehungsweise Full HD-Auflösung beim iPhone 6 Plus verfügt, kommt das Super AMOLED-Display des Galaxy S6 auf eine ultrascharfe Auflösung 2560×1440 Pixeln. Allerdings braucht man bei den Displaydiagonalen um 5 Zoll schon ein Adlerauge, um den Schärfeunterschied zu einem Full HD-Display zu erkennen. Im Praxistest bringt die höhere Auflösung des Galaxy S6 keinen merklichen Vorteil gegenüber der Displayauflösung des iPhone 6.

Kamera – 8 vs. 16 MP

Das Samsung Galaxy S6 verfügt über eine Hauptkamera mit 16 MP und optischem Bildstabilisator, während Apple mit dem iPhone 6 wie beim Vorgänger weiterhin auf eine 8MP Kamera setzt, ebenso beim iPhone 6 Plus, das jedoch über einen optischen Bildstabilisator verfügt. Damit folgt Apple dem Trend zu 4K-Aufnahmen (4K = 4fache HD-Auflösung) nicht und setzt eher auf Altbewährtes. Sowohl das Galaxy S6 als auch das iPhone 6 glänzen mit einem schnellen Autofokus und guten bis sehr guten Aufnahmen bei Tageslicht. Auf Grund der kleinen Blende, wie bei allen Smartphone-Kameras üblich, weisen die Nachtaufnahmen mit beiden Modellen gelegentliches Rauschen auf.

Akkuleistung

Sowohl Samsung als auch Apple verwenden bei ihren Smartphone-Boliden fest verbaute Akkus. Mit der Zeit sinkt bekanntermaßen die Leistungsfähigkeit eines Akkus. Ein Wechsel ist daher bei beiden Geräten ohne die Einsendung zu einem Fachhändler kaum möglich. Beide Geräte schaffen in etwa die gleiche Betriebszeit von 9,5 Stunden bei einer intensiven Nutzung. Nur das iPhone 6 Plus schafft circa 3 Stunden mehr aufgrund des stärkeren Akkus. Sowohl das Galaxy S6 als auch das iPhone 6 sind jedoch nicht gerade für ihre lange Ausdauer bekannt.

Samsung Galaxy S6

Das Samsung Galaxy S6. (Bild: Samsung)

Preis und Preisentwicklung

Die Preise für das Samsung Galaxy S6 und das iPhone 6 sind das erste Mal fast gleich. Denn für beide Geräte liegt der Einstiegspreis bei 699,- Euro – allerdings bekommt man bei Samsung dafür 32 GB internen Speicher, bei Apple jedoch nur 16 GB. Die beiden Modelle mit mehr Speicher sind dann aber jeweils gleich teuer: 799,- Euro kosten die Ausführungen mit 64 GB und wer 128 GB Speicherplatz möchte, der muss sowohl bei Samsung als auch bei Apple stolze 899,- Euro auf den Tisch legen.

Die Erfahrung zeigt jedoch, dass der Preisverfall bei Samsung immer deutlich größer ist und vor allem wesentlich schneller vonstatten geht. Denn während bei Apple die Preise erst mit dem Marktstart des jeweiligen Nachfolger-Modells sinken, geht der Preis bei Samsung meist schon nach ein paar Wochen etwas nach unten, wenngleich anfangs auch vergleichsweise moderat.

Fazit

Welches Smartphone die bessere Wahl ist, entscheidet letztlich der persönliche Geschmack. Denn das Design und die Handhabung von Smartphones unterliegen immer ein Stück weit der persönlichen Wahrnehmung. Hinzu kommt, dass beide Smartphones über unterschiedliche Betriebssysteme verfügen. Je nach Nutzung dieser beiden Systeme und Einbindung in den beruflichen und/oder privaten Alltag ergeben sich wiederum bei beiden Modellen entsprechende Vor- und Nachteile.

Autorenprofil:
Jan Unger, Jahrgang 1984, ist als Mitarbeiter in der Redaktion von Mobildiscounter.de tätig. Seine Arbeit stützt sich vorrangig auf News und Recherchen rund um die Mobilfunkbranche. Sein vielseitiges Interesse gilt vor allem den Betriebssystemen iOS und Android. Daneben beschäftigt er sich mit Apps.

Technische Daten iPhone 6 und Samsung Galaxy S6 im Vergleich:

 IPhone 6Samsung Galaxy S6
Display4,7 Zoll IPS-Display 5,1 Zoll Super-AMOLED-Display
Auflösung1.334 x 750 Pixel, 326 ppi Pixeldichte2.560 x 1.440 Pixel, 577 ppi Pixeldichte
BetriebssystemIOS 8Android 5.0 Lollipop, TouchWiz UI
ProzessorApple A8 Chip mit 64-Bit Architektur, M8 Motion CoprozessorExynos 7420 Octacore-Prozessor (2,1 GHz Quadcore und 1,5 GHz Quadcore)
RAM1 GB ?3 GB
Interner Speicher16 GB, 64 GB oder 128 GB32 GB, 64 GB und 128 GB
Speicherkartenicht erweiterbarnicht erweiterbar
Kamera8 MP iSight Kamera16 MP mit optischem Bildstabilisator und Blende f/1.9
VideoFull HDUHD Videos, 60 fps
BlitzTrue Tone LED-BlitzLED
Frontkamera1,2 MP, HD-Videos5 MP
DatentransferWLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, NFCWLAN ac/b/g/n, Bluetooth 4.1, NFC
MobilfunkLTE, UMTS mit HSPALTE Cat.6, UMTS mit HSPA
AnschlüsseLightning, Klinke Micro-USB 2.0, Klinke
Akkuk.A.2.500 mAh
Sprechzeit14 Stunden (3G), Standby: 10 Tagen.A.
Größe138,1 x 67 x 6,9 Millimeter143.4 x 70.5 x 6.8 Millimeter
Gewicht115 Gramm138 Gramm
Preis699,- Euro (16 GB), 799,- Euro (32 GB), 899,- Euro (128 GB)699,- Euro 32 GB, 799,- Euro 64 GB, 899,- Euro 128 GB (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers, Stand 03.03.2015)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*